W-Seminar “Schatzgräber” besucht UNI Augsburg

Schülerinnen des W-Seminars “Schatzgräber” besuchten mit ihrem Seminarleiter Mathias Jannetti die Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Musikwissenschaft der Uni Augsburg. Auf Einladung des Lehrbeauftragten am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Christoph Lang, hörten die Teilnehmerinnen und ihr Lehrer einen Vortrag über den volkskundlich interessanten Inhalt des Singspiels, das die SchülerInnen aus einer Handschrift in moderne Notenschrift übertragen hatten. Nadia Scherner (Q12) und Mathias Jannetti trugen dann den anwesenden Studenten und Prof. Dr. Franz Körndle (Musikwissenschaft), Prof. Dr. Klaus Wolf (Germanistik) sowie Christoph Lang die Ergebnisse ihrer eigenen Arbeit der letzten drei Halbjahre vor und stellten sich tapfer den Fragen der Wissenschaftler.

Vorangegangen war der Besuch der beiden Wirkungsstätten des Komponisten des Singsspiels “Die Schatzgräber”, P. Matthäus Fischer (1763-1840), in Augsburg: Die Klosterkirche Hl. Kreuz und der Kleine Goldene Saal des ehemaligen Jesuitenkollegs St. Salvator, in dem das Singspiel 1804 uraufgeführt wurde.