Komödie im Kellertheater am 20., 21. und 22.4.2018

Das Kellertheater strandet in der Südsee: Komödie mit Tiefgang

Der Kurs Dramatisches Gestalten der Q11 und der Q12 des Ringeisen-Gymnasiums Ursberg inszeniert zusammen mit Lucia Mehr von Wolfgang Beierl „Paininsula“ oder „Von der Unmöglichkeit, sich retten zu lassen“

Allein auf einer einsamen Insel in der Südsee. Haben Sie nicht als Kind von einem solchen Abenteuer geträumt? Der Theatergruppe unter Leitung von Frau Mehr wiederfährt dieses Schicksal in ihrem Stück.
Ausgangspunkt der Geschichte ist ein zuerst mysteriöser, im Laufe der Entwicklung dann aber doch begreifbarer Schiffbruch eines Kreuzfahrtschiffes, bei dem eine Gruppe von bunt zusammengewürfelten Menschen auf einer Südseeinsel strandet. Schon beginnt der Überlebenskampf auf dieser Insel, die nicht nur auf den zweiten Blick unheimlich ist.
Anstatt gemeinsam um das Überleben in der Einöde zu kämpfen, bilden sich Gruppen und einzelne bemühen sich darum, die Führung zu übernehmen. Als dann auch noch über Nacht ein Kühlschrank auftaucht, verkomplizieren sich die Ereignisse erheblich. Es beginnt ein Streit, der dazu führt, dass die Gruppe sich endgültig trennt.Die Teilgruppe, die durch modernes Management hierarchisch geführt wird, gerät weiterhin ebenso in Schwierigkeiten wie die abgespaltene Gruppe, die nach dem Motto „Zurück zur Natur“ kooperativ lebt.
Die Zivilisation wird zum Fluch, da man ihr nicht mehr entgehen kann, nicht einmal auf einer abgelegenen Insel in der Südsee.
Zudem wird diese Einöde zum Treffpunkt verschiedener von außerhalb kommender Personen. Ob die Gestrandeten gerettet werden, können Sie bei einem Besuch im Kellertheater erfahren.

Aufführungstermine sind am Freitag, den 20. April, Samstag, den 21. April, jeweils um 20:00 Uhr, und am Sonntag, 22. April, um 14:30 Uhr, im Kellertheater des Ringeisen-Gymnasiums Ursberg.

Für Unterhaltung mit etlichen Spannungsmomenten ist gesorgt
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Reservierungen sind möglich unter Telefon 08281/923609